Waschtag

Waschtag Mal wieder. Bei diesen Temperaturen gehen mir immer ganz schnell die frischen Hemden aus. Heute kam mir beim Waschen dann schlagartig die Erkenntnis: Ich habe dieses Jahr bereits genügend Geld für Computerteile und Linuxsoftware ausgegeben um mir dafür eine ordentliche kleine Toploader aus dem mittleren Segment zu leisten. Dann müsste ich nicht mehr alles selber waschen und brauchte auch nur auf das Knöpfchen zu drücken anstatt die groben Sachen selbst zu waschen und in regelmäßigen Abständen einen ganzen Seesack zu Mutti zu schleppen (was ohne angemeldetes Auto auch ein Handstand ist). Auf der anderen Seite habe ich so bisher auch gut leben können und Platz habe ich sowieso nicht über. Manchmal muss man eben Prioritäten setzten 😉

Kommentar

  1. aje…der beko;-)
    so kann man das natürlich auch machen mit der wäsche…der arme vw bus…naja, drücke dir die daumen das der gute bald mal wieder straße am laufenden meter unter die räder kricht…am samstag mach ich mich auf in richtung aachen und dann dort endlich mein „büschen-blau“ abzuholen..

    grüße,
    Sevi

Schreibe einen Kommentar